Ein kurzer Überblick: Bipolare Störung, von Mervin Smucker

Von der Bipolaren Störung, die sich durch eine extreme Veränderung in der Stimmung auszeichnet, sind Männer und Frauen betroffen, meistens erfolgt die Erstdiagnose im Alter zwischen 15 und 25 Jahren. Diese psychiatrische Störung, die auch als Manisch-Depressive Störung bekannt ist,  ist sehr ernst zu nehmen.  Individuen, die unter diesem Syndrom leiden, erleben schnelle Wechsel von manischer und depressiver Stimmung und mit Abständen gibt es auch normale Phasen.

Die Störung wird in Bipolar I, Bipolar II, und Zyklothymie differenziert. Individuen, die an einer Bipolaren Störung leiden, werden häufig mit der falschen Diagnose „Schizophrenie“ versehen – sie zeigen depressive Episoden, ADHS, Hypomanie, und kurze Aufmerksamkeitsspannen. Die genauen Ursachen für die bipolare Störung sind unbekannt; jedoch sind sich die meisten medizinisch Tätigen einig, dass es eine Anzahl von ursächlichen Faktoren gibt, die genetische Disposition, psychosoziale Variablen und Gehirnfunktionsstörungen beinhalten.

Kliniker können verschiedene Methoden wie Medikamente und Psychotherapie nutzen, um die bipolare Störung zu behandeln. Die Behandlungsformen hängen von der Schwere der Störung ab. Als Differentialdiagnose sollte bei Menschen, die bipolare Symptome zeigen, die Borderline Persönlichkeitsstörung, eine Störung der emotionalen Regulationsfähigkeit, in Betracht gezogen werden.

Über Mervin Smucker

Autor, Psychologe, Workshoptrainer
Dieser Beitrag wurde unter Über Mervin Smucker abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.